Mittwoch, 12. Juli 2017

Später

Später werden wir sagen, wir haben trotzdem Eis gegessen. Vanille, Pistazie, Stracciatella, ist das auch für Kinder, hat L. mich heute gefragt, und ich habe Ja gesagt, und er hat es probiert, Stracciatella, obwohl er sonst immer nur Himmelblau nimmt, dieses Schlumpfeis mit bunten Streuseln. Ich habe vergessen zu fragen, wie es ihm geschmeckt hat. Aber ich glaube, gut.
Später werden wir sagen, wir haben trotzdem Geburtstage gefeiert. Denn ein paar Sonnenstunden gab es, doch, wir werden uns erinnern. An die Würstchen auf dem Grill, die Girlanden im Garten, das Bier in unserer Hand und das Geburtstagskind, das schon ein bisschen besser als letztes Jahr, aber immer noch nicht ganz verstanden hat, was eigentlich das Besondere an diesem Tag ist. Dafür verstehen wir es ja, wissen es ganz genau und werden es nie vergessen: Da bist du auf die Welt gekommen. Ja, du. Ja, diese Welt. Stell dir das mal vor.
Später werden wir sagen, ich vermisse dieses Geräusch. Das leise, beständige Rauschen, etwas daran hat uns beruhigt. Wir konnten so gut dazu einschlafen, und wenn wir wach waren, hat es uns eigentlich auch nicht gestört. Später werden wir sagen, aber ein bisschen merkwürdig war das schon. Wie tief die Pfützen waren. Wie trüb die Blicke der Passanten. Und wie die Erdbeeren auf dem Balkon ersoffen sind, das war schade.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen